Ein Traum wird Wirklichkeit – Der Film (Teil 3)

Nach drei Törns im Schlauchsegelboot durch Friesland, aus denen mein Buch „Schnell kann Jeder“ entstanden ist, war es an der Zeit für ein neues Abenteuer. Und so kaufte ich mir einen Kleinkreuzer, eine Leisure 22 – um mit ihr die Nordsee zu besegeln!

Endlich habe ich es geschafft, bin im Weltnaturerbe Wattenmeer. Die mich umgebende Schönheit – schwer zu beschreiben. Mit dem eigenen Boot an solch einem faszinierenden Ort unterwegs zu sein ist unglaublich.

Doch hat das Revier auch seine Tücken. Dies bewies es mir recht schnell: Kaum im Wattenmeer strandeten Bea Orca und ich im Hafenpriel von Friedrichskoog. In der folgenden Nacht ging es zunächst

runter von der Sandbank und dann nackt durchs Watt, bis wir endlich wieder in etwas tieferem Wasser waren.

Nach ein paar Stunden schlaf ging es nach Cuxhaven. Eigentlich war das Ziel Neuwerk – doch gegen den Flutstrom kam ich nur langsam voran und mein Dieseslvorrat ging mehr und mehr zur Neige.

Nachdem ich beim SVC getankt hatte ging es wieder die Außenelbe raus und ins Wattenmeer. Hier erwarteten mir ein traumhafter Sonnenuntergang vor Anker im Duhner Loch und am nächsten Morgen: Mein erstes Mal geplant trockenfallen! Einfach nur toll.

Bei steigendem Wasser war es schließlich so weit, ich machte mich auf, das letzte Stück bis nach Neuwerk zurück zu legen. So lange schon hatte ich die Insel von Cuxhaven aus beobachtet – und mir immer wieder versprochen das ich sie mit meinem eigenen Boot anlaufen würde. Sobald ich denn eines hätte. Jetzt war es so weit…

Beiträge zu diesem Teil des Törns:

Abenteuer Wattfahrt

Gestrandet vor Friedrichskoog

Nackt im Watt

Nachtfahrt im Wattenmeer

Ich bin dann mal tanken

Auf dem Weg nach Neuwerk

Jetzt aber richtig: Trockenfallen im Wattenmeer

Die Berüchtigte Handbreit Wasser: Der Neuwerker Bauernhafen

Wie schon letztes Mal bin ich gespannt auf eure Meinung. Ich experimentiere noch mit Videos und so wüsste ich gerne: Was hättest du anders gemacht? Und was gefällt dir? Lass es mich in den Kommentaren wissen.

[jetpack_subscription_form]

Hat’s euch gefallen? Dann abonniert meinen Blog via mail, folgt mir auf Facebook und lasst einen Kommentar da. 🙂

Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.